Skip to content

Warum Toshiba Lighting?

Licht für Sicherheit und Wohlbefinden

Die LED Lighting Systems Division der Toshiba International Corporation ist ein Hersteller hochwertiger LED-Lampen, Leuchten und passender Komponenten. Toshiba verbindet eine technologische Spitzenposition in der Elektronik und Halbleitertechnik mit über einem Jahrhundert Erfahrung im Beleuchtungssektor. Das macht uns zu einem der weltweit führenden Anbieter von LED-Beleuchtungssystemen. Unsere LED-Produkte sind quecksilberfrei und reduzieren den CO2-Ausstoß, denn sie verbrauchen deutlich weniger Strom als herkömmliche Beleuchtungslösungen.

 

Licht lässt sich formen und an ganz unterschiedliche Bedürfnisse, Umgebungen und Situationen anpassen. Es ist Mittel und Zweck zur gleichen Zeit – auch bei speziellen Anforderungen, seien sie herkömmlicher oder innovativer, praktischer oder emotionaler Natur. Toshiba fertigt seit mehr als 125 Jahren Leuchtmittel. Unsere Produktvielfalt hält für jeden Einsatzzweck die optimale Lösung für perfekte Beleuchtung bereit.

Eine 125-jährige Erfolgsgeschichte

Toshiba – wer sonst?

E-CORE LED-Beleuchtung – Ihre Lösung für die Zukunft

Von Anfang an begeisterten unsere E-CORE LEDBeleuchtungslösungen den Fach- und Einzelhandel sowie Architekten und Endverbraucher.

Ob Sie eine qualitative Grund- und Allgemeinbeleuchtung suchen oder ein brillantes Akzentlicht für die Warenpräsentation in Shops – Toshiba E-CORE LEDs erfüllen alle Anforderungen für moderne Beleuchtungslösungen.


 

 

E-CORE LED Lighting, your partner for the future
 
From the beginning, E-CORE LED Lighting was praised by a large public composed of retailers, professionals, architects and end users, as its 73 %
growth over last year shows.
 
Whether it be „a light to see“ for your general lighting or a „light accent“ 
for your shop displays, E-CORE LED Lighting will meet your needs.

Mit Toshiba E-CORE LED Licht zum Erfolg

Längst ist klar, dass LED-Lampen als neue Generation zeitgemäßen Lichts die meisten bisherigen Lichtquellen ablösen werden. Sie überzeugen durch Effizienz mit perfekter Leistung und zudem durch ihre Langlebigkeit. Der Austausch bzw. die Umrüstung in Büros und Hotels aus ökonomischen Gründen boomt. Doch entscheidend ist die Qualität des Lichts. In welchen Fällen auch immer Toshiba E-CORE LED-Lampen eingesetzt werden, sie überzeugen:

  • bis zu 60.000 Stunden, und das wartungsfrei
  • bis zu 80 % weniger Energie als herkömmliche Glühlampen
  • stoß- und vibrationsfest
  • keine UV- und Infrarotstrahlung
  • Reduzierung von CO2-Emissionen um bis zu 80 % im Vergleich zu herkömmlichen Glühlampen
  • deutlich geringere Wärmeentwicklung und somit Reduzierung der Betriebskosten von Klimaanlagen
  • breites Leistungs- und Farbspektrum für neue kreative Möglichkeiten

Toshibas Umweltvision für 2050

"Die Verbesserung unserer globalen Ökoeffizienz um den Faktor 10 bis zum Jahr 2050."

Halten Sie dies für erreichbar? Wir bei Toshiba tun es.

Wir sind davon überzeugt, dass Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz sich gegenseitig stärken und fördern – und dass jedes Unternehmen für den ökonomischen, gesellschaftlichen und ökologischen Nutzen seiner Produkte die Verantwortung trägt.

Um nur eines von vielen Beispielen zu nennen: Die fortwährende Optimierung unserer LEDs hat den Energieverbrauch gegenüber herkömmlichen Glühlampen um bis zu 80 % reduziert.

Der Erhalt der Umwelt hat bei uns Priorität.

 

Toshiba Green Policy >

Toshiba Environment Website >

UN Global Compact >

Vier ökologische Ansätze und das Management dahinter

LED – die Funktionsweise

Eine LED (kurz für „Light Emitting Diode“ oder Leuchtdiode) ist ein elektronisches Bauteil, das Strom in Licht umwandelt. Die Technologie wurde in den 1950er Jahren entwickelt und zunächst hauptsächlich für rote und grüne Kontrolllämpchen verwendet. Durch Mischen mit Blau als dritter Farbe wurden dann in den 1990er Jahren auch LEDs mit weißem Licht entwickelt.

 

Neue Fertigungsmethoden ermöglichten mit der Zeit eine höhere Energieausbeute. So verfügen wir heute über LED-Beleuchtungsprodukte, die alle herkömmlichen Beleuchtungslösungen in vollem Umfang ersetzen können. Die eigentliche Lichterzeugung in einer LED erfolgt durch die Rekombination von Elektronen und „Löchern“ in einem Halbleitermaterial.

 

Heute gilt die LED-Technologie im Bereich der Beleuchtung als größte Innovation seit der Erfindung der Glühlampe durch Edison, denn Licht wird hier so direkt erzeugt wie bei keinem anderen Leuchtmittel. 

Vorteile der LED-Technik

LED-Produkte sind sehr langlebig. Lampen für professionelle Anwender halten beispielsweise bis zu 40-mal so lang wie herkömmliche Glühbirnen.
LED-Lampen reduzieren den CO2-Ausstoß gegenüber Glühlampen um bis zu 80 %, gegenüber Kompaktleuchtstofflampen um bis zu 50 %.
Volle Leuchtkraft sofort nach dem Einschalten; ohne Einbußen bei der Lichtqualität dimmbar.
Quecksilberfrei, minimale UV- und Infrarotstrahlung.
Keine Glaskomponenten – dadurch robuster und widerstandsfähiger gegenüber Stößen und Vibrationen.
Lieferbar in verschiedenen Größen und Farbtemperaturen – passend für jede Aufgabenstellung.

Europäische Rechtsvorschriften

Verpackungen

Die Verpackungsrichtlinie 1994/62/EC bezweckt, die Menge an Verpackungen so weit wie möglich zu verringern sowie die Wiederverwendung und stoffliche Verwertung zu fördern. Toshiba legt insbesondere Wert darauf, möglichst viele wiederverwertbare Verpackungsmaterialien zu verwenden.

 

Entsorgung

Dieses Symbol bedeutet, dass das Produkt nicht über den normalen Hausmüll entsorgt werden darf. Die Rahmenbedingungen werden durch die neue WEEE-Richtlinie 2012/19/EG festgelegt. Toshiba entwickelt ein Produktdesign, bei dem Recycling-Materialien verwendet werden, wir steigen auf Materialien um, die leicht zu recyceln sind, und wir fördern das Recycling von Materialien. Bei unsachgemäßer Entsorgung sind Umwelt- und Gesundheitsschäden möglich. Helfen Sie durch eine korrekte Entsorgung, dies zu vermeiden. Ausführliche Informationen zum Recycling dieses Produkts erhalten Sie bei Ihrer Stadtverwaltung, Ihrem Entsorgungsunternehmen oder dem Händler, wo Sie das Produkt erworben haben.

 

REACH

Die neue EU-Chemikalienverordnung REACH zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien ist zum 1. Juni 2007 in Kraft getreten.

Erklärungen gemäß Art. 33 der REACH-Verordnung finden Sie in dieser PDF-Datei.

 

RoHS

Infolge der EU-Vorschriften zur Zusammensetzung und Wiederverwertung von Elektroprodukten haben Umweltfragen in der Hightech-Industrie erheblich an Stellenwert gewonnen. In den EU-Mitgliedstaaten werden derzeit eine Reihe von Gesetzen und Verordnungen umgesetzt, um die Menge der auf Mülldeponien entsorgten Elektro- und Elektronik-Altgeräte samt der darin verwendeten Chemikalien zu reduzieren.

Ein wichtiger Bestandteil davon ist die zum 1. Juli 2006 in Kraft getretene RoHS-Richtlinie der EU zur „Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten“. Ab dem 1. Juli 2006 dürfen demnach die meisten Arten von Elektro- und Elektronikgeräten nur noch dann in der EU verkauft werden, wenn die im Produkt verwendeten homogenen Materialien bestimmte Grenzwerte (angegeben in Gewichtsprozent) für die folgenden Stoffe einhalten:

  • • Blei (0.1%)
  • • Quecksilber (0.1%)
  • • Cadmium (0.01%)
  • • Sechswertiges Chrom  (0.1%)
  • • Polybromierte Biphenyle (PBB) (0.1%)
  • • Polybromierte Diphenylether  (PBDE) (0.1%)

Zur Umsetzung der RoHS-Vorgaben verzichten wir bereits seit April 2005 in allen neu ausgelieferten Produkten auf diese Stoffe. Seit Januar 2013 ist die RoHS-Konformität in den Prozess zur CE-Kennzeichnung integriert.

 

Verordnungen:

244/2009 EC regulation

1194/2012 EC regulation